Anmeldung Userday 24

Bro­kerStar User­day ’24
Don­ner­stag, 20. Juni 2024

Anmel­dung   Bitte bis Dien­stag, 18. Juni 2024,17.00 h


Ich nehme gerne am Event teil.
(Bitte für jeden Teil­nehmer sep­a­rate Anmel­dung ausfüllen)

Datum:   Don­ner­stag, 20. Juni 2024. 13.30 — 17.00 h
       

Der Anlass find­et als Web­cast mit der Live-Über­tra­gung der Vorträge statt. Sie kön­nen sich auch nur zu den von Ihnen inter­essierten The­men zuschal­ten. Nach Ihrer Anmel­dung erhal­ten Sie den Zugangslink.

Meine Kon­tak­t­dat­en

    Alles über den neuen Bro­ker­Star präsen­tiert vom WMC-Team

    unab­hängig

     

    dig­i­tal

     

    ver­net­zt

     

    Mod­er­a­tion: Thomas Bürki 

    Events

    29.08.2024 Secu­ri­ty Forum

    Datum

    Zeit

    Ort

    Pro­gramm

    Anmel­dung

    Don­ner­stag 29. August 2024

    08:00 — 16:00 h

    Inno­va­tion Hub, München­stein BL

    Pro­gramm

    Bitte bis 10. August 2024   (ver­längert)

    Ver­gan­gene Events

    20.06.2024 Bro­ker­Star User­day ’24

    Datum

    Zeit

    Ort

    Link

    Pro­gramm

    Don­ner­stag 20. Juni 2024

    13:30 — 17:00 h

    WMC IT Solu­tions AG, virtuell

    Videoaufze­ich­nung

    Down­load

    30.05.2024 Forum des Courtiers

    Datum

    Zeit

    Ort

    Link

    Pro­gramm

    Don­ner­stag 30. Mai 2024

    08:00 — 16:00 h

    Swiss Tech Con­ven­tion Cen­ter Ecublens

    forum-des-courtiers.ch/invitation

    voir site internet

    29.05.2024  Ver­sicherungs­bro­ker 24

    Datum

    Zeit

    Ort

    Link

    Pro­gramm

    Mittwoch 29. Mai 2024

    08:15 — 16:30 h

    Got­tlieb Dut­tweil­er Insti­tut — Rüschlikon

    fuw-forum.ch/versicherungsbroker

    siehe Web­seite

    23.11.2023 Bro­ker Con­vent 23

    Datum

    Zeit

    Ort

    Link

    Pro­gramm

    Don­ner­stag 23. Novem­ber 2023

    14:00 ‑18:00 h

    BERNEXPO, Bern

    forum-des-courtiers.ch/Programme

    siehe Web­seite IG B2B

    21.09.2023  Bro­ker­Star User­day ’23

    Beginn

    Zeit

    Ort

    Pro­gramm

    Don­ner­stag 21. Sep­tem­ber 2023

    11:00 — 17:00 h

    WMC IT Solu­tions AG, Reinach BL

    Down­load

    25.05.2023 Forum des Courtiers

    Datum

    Zeit

    Ort

    Link

    Pro­gramm

    Don­ner­stag 25. Mai 2023

    08:00 — 16:00 h

    Swiss Tech Con­ven­tion Cen­ter Ecublens

    forum-des-courtiers.ch/Programme

    voir site internet

    25.08.2022  Bro­ker­Star User­day ’22

    Beginn

    Zeit

    Ort

    Pro­gramm

    Don­ner­stag 25. August 2022

    11:00 — 17:00 h

    WMC Con­fer­ence Cen­ter, Reinach BL

    Down­load

     

    23.08.2022  Ver­sicherungs­bro­ker 22

    Datum

    Zeit

    Ort

    Link

    Pro­gramm

    Dien­stag 23. August 2022

    08:15 — 16:30 h

    Got­tlieb Dut­tweil­er Insti­tut — Rüschlikon

    fuw-forum.ch/versicherungsbroker

    siehe Web­seite

    Verdoppelung von Cyberangriffen

    Das Bun­de­samt für Cyber­sicher­heit (BACS) informiert aktuell:
    (Quelle BACS-Mit­teilung vom 6.5.2024)

    Dem Bun­de­samt für Cyber­sicher­heit (BACS) wur­den im zweit­en Hal­b­jahr 2023 dop­pelt so viele Cyber­vor­fälle wie im Vor­jahreszeitraum gemeldet, näm­lich über 30’000. Die strate­gis­che Aus­rich­tung des neuen Bun­de­samtes beruht auf vier Säulen, um angesichts der zunehmenden Bedro­hun­gen und dem Aufkom­men von KI-ges­teuertem Betrug die Cyber­sicher­heit für Bevölkerung, Wirtschaft und Behör­den zu stärken.

    Das BACS blickt auf die ersten Monate als neues Bun­de­samt zurück. Direk­tor Flo­ri­an Schütz hat im Rah­men eines Fachge­sprächs am 6. Mai eine erste Bilanz gezo­gen. Die Über­führung des Nationalen Zen­trums für Cyber­sicher­heit (NCSC) in ein Bun­de­samt per 1. Jan­u­ar 2024 markierte einen wichti­gen Meilen­stein für die Stärkung der Schweiz­er Cyber­sicher­heit. Die primären Auf­gaben des BACS beste­hen auch weit­er­hin darin, die Sicher­heit der Schweiz im Cyber­raum zu erhöhen. Hier­für informiert und sen­si­bil­isiert es die Öffentlichkeit über Cyberbedro­hun­gen und  ‑angriffe. Zusät­zlich fungiert das BACS als Anlauf­stelle für die Mel­dung von Cyber­vor­fällen und unter­stützt ins­beson­dere Betreiber kri­tis­ch­er Infra­struk­turen bei der Bewäl­ti­gung dieser Vor­fälle. Darüber hin­aus erstellt das BACS tech­nis­che Analy­sen zur Ein­schätzung und Abwehr von Cyber­vor­fällen und Cyberbedro­hun­gen. Es iden­ti­fiziert und behebt Schwach­stellen im Schutz der Schweiz vor Cyberbedro­hun­gen, um die Resilienz des Lan­des zu stärken.

    Der Ker­nauf­trag des BACS ist es, die Cyber­sicher­heit von kri­tis­chen Infra­struk­turen, Wirtschaft, Bil­dungswe­sen, Bevölkerung und Behör­den zu stärken, indem es die Umset­zung der Nationalen Cyber­strate­gie (NCS) koor­diniert. Die heute präsen­tierte Strate­gie des Bun­de­samtes zeigt auf, wie dieser Ker­nauf­trag erfüllt wird. Das Ziel des BACS ist es die Cyber­sicher­heit in Zusam­me­nar­beit mit allen rel­e­van­ten Akteuren zu verbessern. Dazu richtet es seine Leis­tun­gen ent­lang von vier strate­gis­chen Säulen aus: Cyberbedro­hun­gen ver­ständlich machen, Mit­tel zur Ver­hin­derung von Cyberan­grif­f­en zur Ver­fü­gung stellen, Schä­den aus Cyber­vor­fällen reduzieren sowie die Sicher­heit von dig­i­tal­en Pro­duk­ten und Dien­stleis­tun­gen erhöhen.

    Der Meldeein­gang zu Cyber­vor­fällen hat sich im zweit­en Hal­b­jahr 2023 mit 30’331 gemelde­ten Vor­fällen nahezu ver­dop­pelt im Ver­gle­ich zum Vor­jahreszeitraum mit 16’951 Mel­dun­gen. Dieser Anstieg ist haupt­säch­lich auf betrügerische Stel­lenange­bote und ver­meintliche Anrufe der Polizei zurück­zuführen. Unter den meist­gemelde­ten Vor­fällen gehörten Betrugsver­suche, wobei ins­beson­dere die Kat­e­gorien «CEO-Betrug» und «Rech­nungs­ma­n­ip­u­la­tions­be­trug» auf­fäl­lig waren. Mit 5536 Mel­dun­gen haben sich die Mel­dun­gen zu Phish­ing ver­dop­pelt ( Vor­jahres­pe­ri­ode: 2179) Beson­ders erwäh­nenswert ist das so genan­nte «Chain Phish­ing»: Über gehack­te E‑Mail-Post­fäch­er versenden Phish­er E‑Mails an alle in diesem Post­fach gespe­icherten Adressen. Da der Absender den Empfängern bekan­nt sein dürfte, ist die Wahrschein­lichkeit gross, dass diese auf das Phish­ing here­in­fall­en. Danach wer­den über das gephishte E‑Mail-Kon­to wiederum alle darin vorhan­de­nen Kon­tak­te angeschrieben.

    Auch gin­gen ver­mehrt Mel­dun­gen zu Betrugsver­suchen ein, bei denen KI zum Ein­satz kam. Cyberkrim­inelle nutzen KI-gener­ierte Bilder für Sex­tor­tion-Ver­suche, geben sich am Tele­fon als promi­nente Per­sön­lichkeit­en aus oder führen Investi­tions­be­trug durch. Obwohl die Anzahl der Mel­dun­gen in diesem Bere­ich noch ver­gle­ich­sweise ger­ing ist, han­delt es sich laut Ein­schätzung des BACS um erste Ver­suche der Cyberkrim­inellen, die Ein­satzmöglichkeit­en von KI für zukün­ftige Cyberan­griffe auszuloten.

    Bro­ker Secu­ri­ty Forum
    29. August 2024

    Für Bro­ker und Kunden

    Jedes Unternehmen sollte sein­er Sicher­heit ein gross­es Augen­merk schenken — egal als Bro­ker oder Ver­sicherungsnehmer. Zer­ti­fizierte Secu­ri­ty Provider leis­ten hier eine wertvolle Unter­stützung von der Sicher­heit­sprü­fung über Eth­i­cal Hack­ing bis zur 7 x 24 Stun­den- Überwachung.

    Selu­tion AG ist ein­er von mehreren Secu­ri­ty Providern. WMC arbeit­et schon einige Jahre erfol­gre­ich mit diesen Fach­leuten zusammen.

    Find­en Sie hier einige Infor­ma­tio­nen zu den Dien­stleis­tun­gen oder kon­tak­tieren Sie roger.burch@selution.ch

    Release-Planung

    Release 3.5

    20.01.2025: Sta­tus geplant

    in Pla­nung

    • Opti­mierun­gen
    • weit­ere in Planung

    Release 3.4

    16.09.2024: Sta­tus geplant

    in Pla­nung

    • Massen­löschun­gen über die Massenmutation
    • Grup­pe­nak­tion für Auf­gaben, Noti­zen, Ter­mine (Adressen, Poli­cen, Schaden)
    • Auch alte Sta­ti wer­den aktu­al­isiert (Adressen, Policen)
    • Für gelöschte Links wird ein Hin­weis angezeigt
    • Neue Felder für erweit­erte Suche (Zeit/Leistung)
    • Drop­downs kön­nen mit Tab-Taste gewählt werden
    • Mehrfachauswahl in Drop­downs mit CTRL
    • Ein­heit­en anzeigen (Zeit/Leistung)
    • Aktio­nen in Poli­cen neu angeordnet
    • Glob­ale Courta­gen: Han­dling vereinfacht
    • Ver­mit­tler­pro­vi­sion­neu in eigen­em Tab (Poli­cen)
    • Neue Grup­pe­nak­tio­nen in mehreren Modulen
    • Textbox­en wer­den dynamisch vergrössert
    • Kun­den­lo­gins kön­nen mit Excel exportiert, impotiert und edi­tiert werden

    Release 3.3

     

    24.06.2024: Sta­tus geplant

    in Entwick­lung

    • Opti­mierung Han­dling Fak­turierung mit automat. Ablage
    • Dynamis­ch­er Schrift­grösse Ein­stel­lung in der Textverarbeitung
    • Aus­bau Schnittstelle brokerbusiness.ch
    • Designän­derung der Grup­pen-Aktion Block
    • Über­sicht Spal­tenfix­ierung des Menüs und der Checkboxen

    Release 3.2

     

    08.04.2024: Sta­tus devinitiv

    in Aus­liefer­ung

    • Neue verbesserte Release-Notes
    • Aus­bau Schnittstelle brokerbusiness.ch
    • Änderung der Berech­ti­gungsver­wal­tung im Dateiman­ag­er zur Ver­schiebung von Dateien und Ordnern
    • Neues Such­feld für Policen-Nummer
    • Artikel­suche in der Auftragsübersicht
    • alle Details unter Knowl­edge Base

    Release 3.1

    12.02.2024: Sta­tus definitv

    aus­geliefert


    • Über­ar­beitung XML, Löschfunktion
    • Syn­chro­ni­sa­tion Ver­trags­dat­en mit Sobra­do II
      Syn­chro­ni­sa­tion Ver­trags­dat­en mit Sobrado
    • Neue Funk­tio­nen in Adress­buch und Korrespondenz
    • Neue Funk­tio­nen in Police, Pro­duk­te und Prämienrechnung
    • Schaden jet­zt Massen­mu­ta­tion und Fil­ter zu BrokerWeb
    • Verbesserung Dateiman­ag­er
    • alle Details unter Knowl­edge Base

    Release 3.00

    15.10.2023: Sta­tus definitiv

    aus­geliefert

    • Bro­ker­Star 3.0, kom­plett über­ar­beit­ete Ver­sion mit neuen Funktionen
    • Releasenotes wer­den in allen Sprachen angezeigt
    • Aktu­al­isierung Sym­fony-Frame­work inkl. gesamter Programm-Stack
    • Mod­ernisierung Design
    • Berech­ti­gungssys­tem erneuert -> Performancegewinn
    • Erneuerung Host­ing-Infra­struk­tur
    • alle Details unter Knowl­edge Base

    Bro­ker­Web 3.0

    14.10.2022: Sta­tus definitv

    am 27. Okto­ber 2022 eingespielt

     
    • Bro­ker­Web Kun­den­por­tal völ­lig neu entwickelt
    • Update pro Kunde indi­vidu­ell gemäss Absprache

    Release 2.24

    14.09.2022: Sta­tus geplant

    am 30.3.2023 eingespielt

     
    • Syn­chro­ni­sa­tion Ver­trags­dat­en mit Sobra­do I
    • Verbesserun­gen im File Manager
    • Mul­ti Fak­tor Authentifizierung
    • IG B2B Kern­prozesse V‑5.3 -> 5.4
    • Kom­plet­tlö­sung für Tele­fonie mit BrokerStar

    Release 2.23 

    30.03.2022: Sta­tus definitiv

    am 29. März 2022 eingespielt

     
    • Report Zeitaufwand, Courtage, Rentabil­ität (erfol­gt verzögert mit 2.23.X)
    • Mail Absender wird auch angezeigt
    • Kom­prim­ierte PDF markieren/suchen
    • Anbindung 3CX Tele­fo­nan­lage für aus- und einge­hende Anrufe
    • Bro­ker­Web 2.2:  Release 2.6  (Aus­liefer­ung 31.05. Mai 2022)
      - Die Adresse des Por­tal betreiben­den Bro­ker in der Fusszeile anzeigen
      - Schaden­mel­dung ohne Login/Police eingeben/erstellen kön­nen
      - Bere­ich für anpass­bare News auf der Home Seite
      - Rech­nun­gen dem End­kun­den zur Ver­fü­gung stellen via Por­tal (Aus­lö­sung Noti­fi­ca­tion)
      - Branchen, ohne Kon­fig­u­ra­tion der Bro­ker­Web-Branchen, anzeigen können

    Anmeldung Security Forum 24

    Bro­ker Secu­ri­ty-Forum 24
    29. August 2024

    Anmel­dung       (Bitte bis 10. August 2024)


    Ich nehme gerne am Event vor Ort teil.
    (Bitte für jeden Teil­nehmer sep­a­rate Anmel­dung ausfüllen)

    Datum:   Don­ner­stag, 29. August 2024. 11.00–16.30 h
    Ort:         Inno­va­tion Hub, by Sel­moni
                   Alio­th­strasse 4, 4142 München­stein BL 

                   (Park­plätze vorhan­den und ÖV)

    Meine Kon­tak­t­dat­en:

      com­pli­ant

       

      sich­er

       

      dig­i­tal

      Automatischer Rechnungsversand

      Der Ver­sand von Rech­nun­gen per Post gehört in vie­len Betrieben schon der Ver­gan­gen­heit an. Gle­ichzeit­ig steigen die Anforderun­gen der Kun­den an die Art der Rechnungsstellung.

      Bro­ker­Star bietet vier Möglichkeit­en, um Rech­nun­gen automa­tisch zu versenden:

      • Zur Ver­fü­gung Stel­lung im Bro­ker­Web Kundenportal
      • Ver­sand per E‑Mail
      • Sicher­er elek­tro­n­is­ch­er Ver­sand mit BriefButler
      • Elek­tro­n­is­che Über­mit­tlung an das Postzen­trum von Brief­But­ler. Dieses übern­immt den Aus­druck und den Postversand

      Der automa­tis­che Ver­sand bietet Ihnen fol­gende Vorteile:

      Sie sparen Geld, da keine Porto‑, Papier‑, Ton­er- oder Cou­vertkosten anfall­en.
      Sie sparen Zeit durch den schnellen & unkom­plizierten Ver­sand von Rech­nun­gen
      Sie scho­nen die Umwelt, da der physis­che Papierver­sand ent­fällt
      Sie kön­nen auch zusät­zliche PDF’s als Anhang mit­senden
      Ihre Kun­den kön­nen Rech­nun­gen dank QR-Code direkt im Sys­tem (PDF) ein­le­sen
      Sie haben die kom­plette Kon­trolle, welche Belege wur­den ver­sandt, welche sind ausstehend?

      Digitale Eco Systeme …

      Digitale Eco Systeme als Basis der Transformation

      Dig­i­tale Eco Sys­teme sind für die meis­ten Unternehmen ein echt­es Erfol­gsmod­ell. Sie bieten die Möglichkeit, Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen grenz- und kul­turüber­greifend über eine zen­trale Plat­tform zugänglich zu machen. Wie funk­tion­ieren dig­i­tale Eco Sys­te­men und welche Vorteile bieten sie Unternehmen?

      Laut dem Fraun­hofer-IESE-Insti­tut ist ein dig­i­tales Eco Sys­tem ein sozio-tech­nis­ches Sys­tem, in dem Unternehmen und Men­schen kooperieren. Die Teil­nehmer sind zwar voneinan­der unab­hängig, prof­i­tieren jedoch durch die Zusam­me­nar­beit. Im Zen­trum eines dig­i­tal­en Eco Sys­tems ste­ht eine dig­i­tale Plat­tform, welche die Koop­er­a­tion ermöglicht.

      Play Video

      Grundlegende Faktoren für den Erfolg eines Eco Systems

      • Der Kunde im Mit­telpunkt
        Erfol­gre­iche dig­i­tale Eco Sys­teme sind kun­den­zen­tri­ert. Das heisst, dass die Dien­stleis­tungsange­bote darauf abzie­len, die Cus­tomer Jour­ney so angenehm wie möglich zu gestal­ten. Infor­ma­tio­nen wer­den per­son­al­isiert. Grössere Unternehmen sind hier grund­sät­zlich etwas im Vorteil, weil mehr dig­i­tale Touch­points existieren.
      • Dat­en als entschei­den­der Fak­tor
        In einem gut funk­tion­ieren­den dig­i­tal­en Eco Sys­tem ste­hen grosse Men­gen an Dat­en zur Ver­fü­gung, welche Sie für Analy­sezwecke genutzt wer­den kön­nen. Diese Dat­en betr­e­f­fen vor allem Kun­den, Part­ner und Geschäft­sprozesse. Dies kommt ein­er verbesserten Cus­tomer Jour­ney zugute.
      • Hohe Agilität
        Dig­i­tale Märk­te entwick­eln sich extrem dynamisch. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen agil auf Verän­derun­gen reagieren und das eigene dig­i­tale Eco Sys­tem flex­i­bel anpassen. Son­st beste­ht die Gefahr, Kun­den an Konkur­renten zu ver­lieren. Agiles Arbeit­en bildet die Basis für eine schnelle Entschei­dungs­find­ung, um neue Tech­nolo­gien zu inte­gri­eren und dig­i­tale Geschäftsmod­elle zu etablieren.

      Dig­i­tale Eco Sys­teme existieren mit­tler­weile in vie­len Branchen. Die grosse Auswahl von Pro­duk­ten und Ser­vices sowie die ein­fache Bedi­en­barkeit bieten einen hohen Mehrw­ert. Das ist der Grund, weshalb erfol­gre­iche Eco Sys­teme ras­ant wach­sen. Das wohl bekan­nteste Beispiel ist Ama­zon mit seinen zahlre­ichen Tochter- und Part­ner­fir­men. Aber auch für kleine und mit­tlere Unternehmen stellt die Etablierung eines dig­i­tal­en Eco Sys­tems ein prof­ita­bles Geschäftsmod­ell mit hohem Entwick­lungspoten­zial dar. Mod­erne Eco Sys­teme basieren auf dig­i­tal­en Plat­tfor­men. Sie umfassen eine Fülle von Ange­boten, die auf Basis von gewonnenen Dat­en nutze­ror­i­en­tiert entwick­elt wer­den. Alle beteiligten Akteure bzw. Part­ner sind über eine gemein­same Plat­tform miteinan­der verbunden.

       

      Plat­tform-Eco Sys­teme bieten einen grossen Nutzen durch eine hohe Inte­gra­tion ver­schieden­er Dien­ste. Das Sam­meln möglichst viel­er Nutzer­daten­bi­eten bietet einen wirtschaftlichen Nutzen durch Kenn­zahlen für das Unternehmen und die Basis für das Kundenreporting.

      Die typischen Phasen im Lebenszyklus eines digitalen Eco Systems 

      Es beste­ht noch keine Sen­si­bil­isierung für das The­ma
      Die typ­is­che Aus­gangssi­t­u­a­tion für viele kleine und mit­tlere Unternehmen, die sich bish­er nicht mit dig­i­tal­en Eco Sys­te­men befasst haben, ist der Anstoss, sich mit der Funk­tion­sweise sowie den Vor- und Nachteilen auseinanderzusetzen.

      Es existiert ein Plan
      Zuerst ist die Mach­barkeit Ihres Mod­ells zu über­prüfen. Viele Unternehmen, die bere­its Pläne für ein dig­i­tales Eco Sys­tem in Pla­nung haben, arbeit­en mit tech­nol­o­gis­chen oder wirtschaftlichen Annah­men, die nie hin­ter­fragt wurden.

      Die Erfol­gschan­cen wur­den unter­sucht
      Das Eco Sys­tem sollte auf die abso­lut notwendi­gen Funk­tion­al­itäten reduziert wer­den. Ein schnelleres online Brin­gen und damit ras­d­che Feed­back von Usern hil­ft dabei, in kurz­er Zeit mehrere Iter­a­tio­nen des Sys­tems durchzus­pie­len und das Sys­tem zu optimieren

      Das Eco Sys­tem ist live
      In dieser Phase dreht sich alles darum, möglichst viele neue Teil­nehmer in das Eco Sys­tem hineinzuführen. Das bet­rifft ein­er­seits die End­nutzer und ander­seits die Part­nerun­ternehmen. Bei den End­nutzern müssen soge­nan­nte Ear­ly Adopters gewon­nen wer­den, also Per­so­n­en, die neue Tech­nolo­gien deut­lich früher als die Masse nutzen und so als Mei­n­ungs­mach­er fungieren.

      Die erste Wach­s­tum­sphase ist abgeschlossen
      Das Vorantreiben des Wach­s­tums und das Funk­tion­ieren, auch wenn das Sys­tem zuerst nur wenige Teil­nehmenden aufweist, bringt die ersten Net­zw­erk­ef­fek­te ein­stellen wie das Gewin­nen neuer Part­ner, die durch existierende Part­ner gewor­ben wur­den. Ganz ähn­lich erzählen sich End­kun­den gegen­seit­ig von den pos­i­tiv­en Erfahrun­gen mit Ihrer Plat­tform und tra­gen das Pro­jekt so in die bre­ite Öffentlichkeit.

      Ziel eines digitalen Eco Systems

      Das Ziel muss also sein, alle Prozesse weit­ge­hend zu automa­tisieren und dadurch die Skalier­barkeit Ihres dig­i­tal­en Eco Sys­tems sicherzustellen. Der Orches­tra­tor oder ‑Betreiber küm­mert sich um den oper­a­tiv­en All­t­ag. Er stellt sich­er, dass das Eco Sys­tem so funk­tion­iert, wie es soll und behebt gegebe­nen­falls zeit­nah Störun­gen. Auch die Erfas­sung und Analyse von Kun­den­dat­en fällt diesen Bere­ich, um das Ver­ständ­nis für die Kun­den und die eige­nen User zu verbessern. Part­ner stellen bes­timmte Pro­duk­te, Ser­vices oder Tech­nolo­gien inner­halb des dig­i­tal­en Eco Sys­tems bere­it, welche sowohl für den Plat­tformeigen­tümer als auch für dessen Kun­den nüt­zlich sind.

      Ein gut funk­tion­ieren­des dig­i­tales Eco Sys­tem bietet Ihnen als Unternehmen vielfältige Chan­cen. Je mehr Part­ner und Kun­den Teil Ihres dig­i­tal­en Eco Sys­tems wer­den, desto mehr pos­i­tive Net­zw­erk­ef­fek­te ergeben sich. Das Prinzip lässt sich am Beispiel des Tele­fons erk­lären: Mit der Ein­führung eines einzi­gen Tele­fons hat das Gerät keinen Nutzen. Dieser entste­ht erst durch die Pro­duk­tion eines zweit­en Tele­fons. Jet­zt kön­nen zwei Per­so­n­en miteinan­der kom­mu­nizieren. Mit jedem weit­eren Tele­fon steigt die Anzahl der pos­i­tiv­en Net­zw­erk­ef­fek­te. Von ihnen prof­i­tieren sowohl die Nutzer als auch die Tele­fon­her­steller und die Netzanbieter..

      Quellen:
      AHD Proact, 2022
      Was sind dig­i­tale Ökosysteme

      Fraun­hofer-IESE-Insti­tut, 2020
      Dig­i­tale Ökosys­teme und Plattformökonomie

      IT-Matchmaker.news, 2020
      ERP als Enabler der dig­i­tal­en Trans­for­ma­tion, Dirk Bin­gler

      EcoHub / IG B2B-Kernprozesse 03/2024

      Die Eco­Hub AG hat Ihren Betrieb am 8. Juli 2022 aufgenom­men. Die Ver­sicherungsaus­tausch-Plat­tform wird nun von ein­er aus der IG B2B aus­gegliederten Aktienge­sellschaft betrieben. Neb­st Ver­sicherun­gen und eini­gen grossen Bro­kern gehört WMC IT Solu­tions AG als einziger Soft­ware-Her­steller zu den Inve­storen. WMC bekräftigt damit die Unter­stützung in den Dig­i­tal­isierungs­be­mühun­gen in der Branche.

      Bro­ker­Star by WMC ist die Bro­ker-Soft­ware, welche die meis­ten Kern­prozesse unter­stützt und damit den Dig­i­tal Lead­er­ship unter­stre­icht. (gem. Pub­lika­tion IG B2B vom 24.03.2022)

      Pressemit­teilung IG B2B vom 8.7.22

      Bro­ker­Star by WMC ist der Bro­ker-Soft­ware, welche die meis­ten Kern­prozesse unter­stützt und damit den Dig­i­tal Lead­er­ship unter­stre­icht. (Gemäss Pub­lika­tion der IG B2B vom 24.03.2022)

           In Kürze

      • Launch des Eco­Hub-Mark­t­platzes am 31. März 2022
      • Neu auf Eco­Hub seit 1. Juli 2023: AIG, Groupe Mutuel, Elip­slife, Swiss Life
      • Die bish­erige “Giraffe” durch “Prozesse” in Eco­Hub abgelöst.
      • Die IG B2B Kern­prozesse 3.x und 4.x sind ab 1.1.2024 nicht mehr gültig (hier lesen)
      • Unten­ste­hend die Auflis­tung welch­er Ver­sicher­er welche Ser­vices und
        Kern­prozesse unter­stützt (Quelle IG B2B vom 12.12.2022)

      Der neue BrokerStar

      Eine neue Ära beginnt

      Bro­ker­Star, die Lösung vom Start­up bis zum Enterprise-Broker.

      New Bro­ker­Star V‑3

      • Neueres durchgängigeres Design
      • viele neue Funktionen
      • nicht aus­ge­füllte Felder wer­den nicht angezeigt
      • höhere Inte­gratin von Sobrado
      • detailiert­ere Prämienabrechnung
      • neues Berech­ti­gungssys­tem
      • Verbesserung Pro­vi­sion­ssys­tem
      • Fore­cast Tool
      • Verbesserung Per­for­mance
      • durchgängig nDSG-kon­form

       

      High­lights 2023

      • Höch­ste Sicher­heit und Datenschutz
      • neues Kun­den­por­tal
      • sicher­er Mailversand
      • Mail-Syn­chro­ni­sa­tion und Telefonie
      • Inte­gra­tion von Sobrado
      • Man­dan­ten­fähigkeit
      • Verbesserun­gen im Reporting
      • Mit­glied IG B2B und SIBA
      • Beteili­gung an Eco­Hub AG
       
      Bro­ker­Star light
       
      • Die ein­fache Basislösung 
      • enthält alle BrokerStar-Grundfunktionen
      • kostengün­stige Pauschalpreise
      • Upgrade auf Stan­dard jed­erzeit möglich
      • Ein­schränkung: keine Zusatzoptionen
      • fix­es Supportmodell

                cli­quer pour voir les différences

      Span­nende Module

      Zusatz­mod­ule zu BrokerStar

      Sicher­er Aus­tausch mit Bro­ker­Web

      Das Bro­ker­Web-Kun­den­por­tal emöglicht den Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen, Doku­menten und Dat­en zwis­chen Bro­ker und Kunde, so wie das vom E‑Banking bekan­nt ist. Die Über­tra­gung erfol­gt über eine geschützte Verbindung, die keinen Zugriff von aussen ermöglicht.  
      zu Bro­ker­Web

      Intel­li­gente Auswertungen

      Der Begriff Report­ing umfasst sämtliche Arten von Auswer­tun­gen egal ob als Liste oder Grafik und egal in welchem Format.Im nach­fol­gen­den Artikel erk­lären wir, wie das Report­ing-Sys­tem in Bro­ker­Star aufge­baut ist. 
      zu Report­ing

      Tele­fonieren mit Bro­ker­Star

      Nicht nur das Anwählen ein­er Tele­fon­num­mer im Pro­gramm erstellt automa­tisch die Verbindung. Bei einge­hen­den Anrufen erken­nt das Sys­tem auch eine gespe­icherte Num­mer und öffnet automa­tisch das entasprechende  Kun­den­fen­ster. Die Lösung funk­tion­iert derzeit auss­chliesslich mit der ver­bre­it­eten 3CX-Tele­fo­nan­lage. Die gerin­gen Kosten machen diese nüt­zliche Option zu einem High­light. 
      zu Tele­fonieren

      Sichere Mails mit BriefButler

      Mit dem Ein­satz der Brief­But­ler-Soft­ware eröff­nen sich Ihnen neb­st dem sicheren Ver­sand von Poli­cen, Rech­nun­gen, Lohnabrech­nun­gen, Ein­ladun­gen oder der Tage­s­post noch viele weit­ere Optio­nen, um Ihren Ver­sand­prozess noch effizien­ter und ein­fach­er auf­bauen zu kön­nen und per­fekt auf Ihre Empfänger abzus­tim­men. Brief­But­ler ist daten­schutzkon­form und ist mehr als nur Secure­Mail. 
      zu Brief­But­ler

      Medienbruchfreie Broker-Prozesse

      Neue Schlag­wörter sor­gen oft für Ver­wirrung. Was ist Dig­i­tal­isierung, was sind medi­en­bruch­freie Prozesse?

      Es geht schlicht darum, dass Dat­en nur ein­mal erfasst wer­den müssen, und dass diese Dat­en auch zwis­chen unter­schiedlichen Pro­gram­men aber auch zwis­chen ver­schiede­nen Organ­i­sa­tio­nen aus­ge­tauscht wer­den kön­nen. Warum soll ich zum Beispiel die Tele­fon­num­mer eines Kun­den in der Adressver­wal­tung, im Tele­fon­verze­ich­nis, im Out­look und vielle­icht noch im Buch­hal­tung­spro­gramm eingeben?

      Lei­der ist es so, dass unter­schiedliche Tech­nolo­gien der einzel­nen Pro­gramme und unter­schiedliche Struk­turen der Daten­sätze den Daten­fluss behin­dern. Was heute beim E‑Banking möglich ist, näm­lich von jedem Kon­to auf ein anderes Kon­to eine Über­weisung auszuführen, steckt in der Ver­sicherungswelt noch in den Kinderschuhen.

      Daher ver­fol­gt WMC genau diese Vision, dass alle Hin­dernisse über­wun­den wer­den und der Bro­ker bei sein­er täglichen Arbeit bestens unter­stützt wird. Die Kette mit den vie­len Teilschrit­ten in und rund um Bro­ker­Star umfasst nicht nur den Aus­tausch mit den Ver­sicherun­gen und den Kun­den, son­dern auch den Ein­bezug der inter­nen Arbeit­en des Brokers.

      Dig­i­tal Insur­ance Bro­ker­age
      by  Bro­ker­Star

      Bro­ker­Star bietet eine End-to-end Dig­i­tal­isierung
      hin­weg über Pro­gramme und Organ­i­sa­tio­nen, um das
      Arbeit­en der Zukun­ft allen Beteiligten zu ermöglichen.

      Bro­ker­Star berück­sichtigt dabei gel­tende Stan­dards
      sowie Mark­t­gegeben­heit­en und Kundenbedürfnisse.

      Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu dig­i­tal­en Prozessen: