Brokerstar 2.0

Langue française
Italiano


Seit Oktober 2016 wird die neue BrokerStar-Version ausgeliefert

Was ist neu?

- Die Software-Technologie ist moderner, vor allem im Look & Feel
- Die Benutzung bleibt weitgehend unverändert
- Neu ist das Responsive-Design, das sich dem Endgerät anpasst
- Neu ist auch der File-Manager für ein erweitertes Dateihandling
- Neu sind die erweiterten Filterfunktionen
- Überarbeitet und verbessert wurden einzelne Funktionen
- Bis Ende 2018 werden laufend neue Funktionen, Verbesserungen und
  neue Schnittstellen integriert (3C, Sobrado, Lead Tool, Bank zweiplus)

 

Geplante Einführung weiterer Module/Funktionalitäten

Erweiterunggeplanter TerminBemerkung

Lloyd's ModulJanuar 2017  umgesetzt
Schnittstelle 3CJanuar 2017   umgesetzt
Schnittstelle SobradoFebruar 2017  umgesetzt
Krankenkassen ModulFebruar 2017 umgesetzt
Erweiterte Services Brokerweb      Quartal 1/2018 umgesetzt
ArbeitszeiterfassungQuartal 1/2018 umgesetzt
Übersetzung französischQuartal 3/2018
Anbindung innovaphoneQuartal 3/2018
Userverwaltung SelfserviceQuartal 3/2018
Schnittstelle Abacus, SageQuartal 3/2018 
Schnittstelle Bank Zweiplusoffenin Planung
Management Cockpitoffenin Planung
Newsletter-Tooloffen in Planung

 


Arbeitszeiterfassung

Ab März 2018, mit der Version 2.6, kann auch die Präsenzzeit der Mitarbeiter im BrokerStar erfasst werden. Damit wird nicht nur dieses gesetzliche Erfordernis in der Software umgesetzt, sondern es steht Ihnen auch ein Vergleich Präsenzzeit – Projektzeit zur Verfügung. Die Umsetzung dieses Moduls erfolgt in zwei Phasen. So sollen später auch individuelle Arbeitszeitmodelle hinterlegt werden können.

 

 

Sobrado Integration

2017 hat WMC IT Solutions AG mit Sobrado Sofware (Ausschreibungen und Offertvergleich) sowie mit SBI (3C-Vorsorgeportal) eine enge Zusammenarbeit beschlossen. Danach werden die beiden Lösungen Zug um Zug in BrokerStar integriert, sodass der Benutzer keinen Wechsel des Programmes mehr bemerkt. Die Folge ist auch ein medienbruchfreier Ablauf dieser Prozesse.
Was bedeutet die Integration von Sobrado im Detail?
Es wird regelmässig eine User-Synchronisation durchgeführt. Diese vollzieht sich automatisch 1x in 24h während der Nacht.
Der Nutzen für den Broker ist, dass er seine Kunden nicht in BrokerStar und SOBRADO erfassen muss, es reicht, wenn der Klient einmal erfasst wird. Die Daten werden dann synchronisiert und von den Systemen übernommen. Ausserdem erfolgt die Benutzeradministration nur einmalig. Der Broker muss sich nur einmal einloggen wenn er die Ausschreibung aus BrokerStar startet, was bedeutet, er kann sofort mit der Arbeit loslegen.

Im Vergleich zu der herkömmlichen Nutzung von Sobrado hat der User bei der Integration keine doppelten Arbeitsschritte mehr und gewinnt an Effizienz bzw. kann sich seiner eigentlichen Aufgabe widmen.

 

 

Kontaktdaten-Erfassung

Seit Kurzem haben die BrokerStar/iOffice-User die Möglichkeit, die firmeneigenen Kontaktdaten im System einzugeben, damit bei Benachrichtigung über Unterbrüche sofort die richtigen Nutzer informiert werden. Somit kann vermieden werden, dass wichtige Infomeldungen über das System ins Leere laufen, weil die Ansprechperson sich geändert hat. Es können beliebig viele Ansprechpartner angelegt  und diese selbständig verwaltet werden. Es werden ausserdem 2 Hauptkontakte ausgewählt, ein technischer Ansprechpartner und ein administrativer Ansprechpartner. Eine Anleitung, wie man die Kontaktpersonen anlegt, finden Sie auf unserem Opens external link in new windowOnline-Tool.

 


RELEASE 2.8 

Filemanager mit neuen Funktionen

Mit dem Release 2.8 wird der Filemanager stabiler und gleichzeitig bietet er einige Neuerungen, z.B. ist die Ansicht der Spalten individuell einstellbar, die Menuführung hat sich leicht geändert, die Filtereinstelllung bleibt während der Sitzung gespeichert, und die gelöschten Dateien werden angezeigt und können wiederhergestellt werden und noch mehr.


Zahlungsaufträge in 2.8

In der neuen Version ist es möglich XML-Zahlungsdateien im Standard ISO 20022 (pain.001) zu erstellen. Das bedeutet eine grosse Erleichterung für den Benutzer, da die Zahlungen nicht mehr manuell im eBanking erfasst werden müssen.

Die neue Funktion wird in folgenden Modulen zur  Verfügung stehen:

 

     

  • Vermittlerprovision
    Beim Verbuchen der Zahlungen kann ausgewählt werden, ob für die Zahlungen eine XML-Datei erstellt werden soll.
  •  

  • Auftragsbearbeitung
    Für Belege mit negativem Saldo (Gutschrift, zuviel bezahlt, etc.) kann für die Rückzahlung eine XML-Datei erstellt werden. Die Belege werden hierbei autom. auf den Status "bezahlt" gesetzt.
  •  

  • Schäden
    Broker die das Schadeninkasso übernehmen (zB Lloyds-Broker), können für "ausstehenden" Schadenzahlungen eine XML-Datei erstellen. Die Zahlung wird hierbei autom. auf den Status "bezahlt" gesetzt.
  •  

 

Bei der Erstellung der XML-Datei kann gewählt werden, ob die Zahlung in der eigenen Kontowährung oder in der erfassten Währung erfolgen soll. Um unnötige Bankgebühren zu sparen, werden pro Währung und Empfänger die Zahlungen in einen Betrag zusammengefasst.
 

 

Policenhistory

Diese neue Funktion ermöglicht dem Betrachter, den Stand der Police zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit nachzuschauen, damit ist für den BrokerStar-User die Entwicklung der Police nachvollziehbar. 
 

Policenhistory Beispiel der Versionen

Schulungsmöglichkeiten

- 7 halbtägige Kurse
- Firmenschulung für max. 10 Personen pro Kurs
- 10 Tutorials (Video) auf Youtube

 


User verwalten, ergänzen, kündigen

was              wie
User ändernMit dem Selfservice können beliebig viele User verwaltet 
werden. Es ist jedoch nur die Anzahl abonnierter User 
verwendbar. Deaktivierte User bleiben aus Compliance-
gründen bestehen. Der Selfservice ist kostenlos.
User ergänzenDas Anlegen eines neuen Users kostet die einmalige
Aufschaltgebühr (wie bei Neuabschluss BrokerStar). 
Bestellung per Mail oder Telefon.
User kündigenNicht mehr benötigte User werden mit der ordentlichen
Kündigungsfrist auf das Ende eines Vertragsjahrs 
gekündigt. Für die Reaktivierung gilt das Vorgehen für 
"neue User"

Interessiert?  Anfrage senden